Brems-, Betriebs- und Bruchschäden

Brems-, Betriebs- und BruchschädenBrems-, Betriebs- und Bruchschäden sind ein äußerst ratsamer Einschluss für hochwertige und kostenintensive Lastkraftwagen. Über die Vollkaskoversicherung können diese Risiken gegen einen Beitragsaufschlag versichert werden. Die Risikobeiträge weichen bei den einzelnen Versicherern erheblich voneinander ab. Aber auch der Deckungsumfang unterscheidet sich erheblich. Genau aus diesem Grund ist es besonders wichtig, die Leistungen der Lkw Versicherer genauestens zu vergleichen.

Bei privat genutzten Lkw´s, Lieferwagen, Pickups oder Transportern bitten wir Sie zu beachten, dass diese immer im „Werkverkehr“ eingestuft werden. Der Güterverkehr gilt als Einstufung nur für Fahrzeuge die zum Transport fremder Ware genutzt werden. Bei Fragen oder Problemen helfen wir Ihnen auch gerne telefonisch. Rufen Sie uns einfach unter 03901/82953 an.

Hier können Sie online vergleichen ohne Angabe von persönlichen Daten oder e-Mail Adresse!     

Brems-, Betriebs- und Bruchschäden über den online Vergleich checken

Brems-, Betriebs- und BruchschädenBei der Vollkaskoversicherung sollten Sie darauf achten, zusätzlich Brems-, Betriebs- und Bruchschäden zu versichern. Diese Schäden sind häufig der Grund für einen Kaskoschaden. Sollten Sie diese aber nicht zusätzlich eingeschlossen haben, gehen Sie im Schadensfall leer aus. Dies kann gerade bei hochwertigen finanzierten oder geleasten Fahrzeuge zu finanziellen Engpässen führen und die Wirtschaftlichkeit Ihres Betriebes gefährden. Verzichten Sie genau deshalb nicht auf diesen wichtigen Baustein.

Als Bremsschäden gelten insoweit Schäden, die durch das Bremsen unmittelbar am Wagen entstehen (z.B. durch plötzliches starkes Bremsen eintretende Beschädigungen des Motors, der Reifen, Sicherheitsgurte oder sonstiger technischer Teile des Fahrzeugs).

Unter Betriebsschäden sind in diesem Zusammenhang alle diejenigen Schäden zu verstehen, die durch falsche Bedienung des Fahrzeugs entstehen, aber auch Bearbeitungsschäden, die schon nach dem Sprachgebrauch regelmäßig nicht als Unfälle bezeichnet werden können. Ebenfalls fallen unter die Betriebsschäden diejenigen Schäden, die durch nicht ordnungsgemäß befestigte Ladung am Fahrzeug entstehen.

Unter reinen Bruchschäden sind Ermüdungsbrüche (Dauerbrüche) zu verstehen, die nicht infolge eines Unfalls auftreten, sondern entweder auf Materialfehler oder auf Überbeanspruchung und natürliche Abnutzung des Fahrzeuges zurückzuführen sind.

Kommentare sind geschlossen